Bienewachs     Sheabutter

Gelbes Bienenwachs (Cera flava) wird von den Honigbienen abgesondert. In der Kosmetik wird Bienenwachs als Konsistenzgeber eingesetzt.

Sheabutter (Butyrospermum Parkii) oder auch Karitébutter ist ein aus den Nusskernen des Shea-Baums gewonnenes halbfestes, butterartiges Fett. Die native Sheabutter hat einen hohen Gehalt an kosmetisch wertvollen Inhaltsstoffen und wirkt heilsam. Sheabutter eignen sich ideal bei trockener, neurodermitischer und geschädigter Haut.

Wollwachs oder Lanolin (Adeps lanae) ist eine salbenartige Masse von schwachem Geruch und wirkt als Emulgator in Crèmes. Wollwachs ist heilsam und hat eine Fettzusammensetzung, welche der menschlichen Haut sehr ähnlich ist. Es wird gut von der Haut aufgenommen.

Kokosöl (Cocos nucifera ) ist ein gutes Speiseöl, spendet viel Feuchtigkeit und ist eine hochwirksame Hautpflege. In seinem Milieu fühlen sich Bakterien und Pilze nicht wohl. Entzündungen und Pilzinfekten wird der Nährboden geraubt. Kokosöl ist somit ein völlig reizfreies Pflegemittel bei vielen verschiedenen Hautproblemen. 

Kieselerden sind Mineralien und Sedimente mit hohem Siliziumgehalt. Sie sind in ihrer Funktion einzigartig, da sie gleichzeitig für Festigkeit und Elastizität in menschlichem Bindegewebe sorgen.

Alkohol oder Ethanol entsteht durch die Vergärung von zucker- oder stärkehaltiger Bio-Masse. In der Kosmetik verwendet man Alkohol in ungeniessbarer Form. Alkohol ist eine klare Flüssigkeit und hat in der Verdünnung eine desinfizierende Wirkung.

Cetylalkohol (Alcohol cetylicus) - auch Palmitylalkohol genannt - ist ein Fettalkohol. Er gilt als im Allgemeinen gut verträglich und hat eine glättende und nicht fettende Komponente. Cetylalkohol wird als Konsistenzgeber verwendet.

Glyzerin ist ein natürlicher Bestandteil von pflanzlichen Ölen und Fetten. Es ist dickflüssig und farblos und hat einen leicht süsslichen Geschmack.

Emulgator E471 ist ein Monoglycerid auf pflanzlicher Basis. Er wird hauptsächlich in Lebensmittel, aber auch für kosmetischen Produkten verwendet. Emulgator E 471 hat zudem eine mattierende Wirkung auf die Haut. Er ist sehr hautfreundlich und nicht allergen.

Zinkoxid (ZnO) ist eine chemische Verbindung aus Zinkerz und Sauerstoff. Schon seit dem 19. Jahrhundert wird Zinkoxid als kosmetische Pudergrundlage verwendet. Zinkoxid wirkt adstringierend und reizlindernd auf die Haut.

Xanthan E415 ist ein zuckerhaltiges Substrat. Es ist ein weisses bis schwach gelbes Pulver und wird in der Kosmetik für die Einstellung der Viskosität der Produkte eingesetzt.

Lecithin E322 ist ein Naturstoff und wird zur Stabilisierung von Produkten mit wässrigen und fettigen Bestandteilen (Emulsionen) verwendet. Es verhindert die "Entmischung" der Komponenten z.B. in Kosmetika oder Nahrungsmitteln.

Guarkernmehl E412 hat ein hohes Wasserbindungsvermögen. Es wird in Nahrungsmitteln und in der Naturkosmetik als Füllstoff eingesetzt.